Lizenzpolitik für Movicon BA

linea1

Die Lizenzpolitik von Movicon BA ist einfach, modular und flexibel. Der Kostenaufwand kann applikationsabhängig auf ein Minimum beschränkt werden.

Das Server-Client-Lizenzmodell von Movicon BA basiert auf der Menge der mit dem Feld ausgetauschten Prozessvariablen (ausgedrückt in I/O-Bytes). Einige Funktionen sind optional und können bei Bedarf dazugekauft werden.
Nachstehend ein Überblick über das modulare Konzept der Lizenzpolitik:

Editor-Lizenz (Entwicklungsumgebung)

Mit der Editor-Lizenz (Entwicklungsumgebung) kann jedes Movicon-Building-Automation-Projekt realisiert werden.

Runtime-Lizenz (Projektausführung) – Lizenzgröße ausgedrückt in I/O-Bytes

Die Runtime-Lizenzen von Movicon BA sind in Abhängigkeit der mit dem Feld ausgetauschten I/O-Variablen (gemappt auf Variablen) modular. Jedes Byte entspricht 8 Bits einer jeden mit dem Feld kommunizierenden Variable. Es können Bit-, Byte-, Word-, Float-, 64-Bit-Double-/Long-Variablen (auch Struktur- und Array-Variablen) deklariert werden. In den Byte-, Word-Variblen etc. kann das einzelne Variablen-Bit angesprochen werden.
Auf jeden Fall bestimmt die Gesamtsumme der mit dem Feld (gleichzeitig) ausgetauschten Bytes die Lizenzgröße.

  • NB: Interne Variablen (nicht mit dem Feld kommunizierende Variablen) werden nicht gezählt.
  • NB: In den Strukturvariablen besetzt ein Bit-Datentyp jedenfalls immer ein Byte.

Beispiel: Für den Austausch von 2.000 mit dem Feld kommunizierenden 16-Bit-Analogvariablen im Projekt ist eine Runtime-Lizenz „RT4096 I/O bytes“ erforderlich.

Runtime-Lizenztypen

Die Runtime-Lizenzen werden in der Server-Version, Client-Version bzw. in der Client/Server-Version angeboten.

  1. Server: I/O-Server, SPS-Treiber, Alarmmanager, lokaler HMI, Data Logger
  2. Client: Netzwerk-Clientstation
  3. Webclient-Option: serverseitige Option für den Zugriff über Webclient (Java-Applet oder Apps)

Demo-Modus

Wird beim Start des Produktes keine Lizenz gefunden, erfolgt die Ausführung im Demo-Modus. Die Entwicklungsumgebung (Editor) ist vollständig operativ. Die Projektausführungsumgebung (Runtime) ist maximal für 2 Stunden verfügbar.